Wer oder was bin Ich?

So scheint die Sonne in meinen Rückblenden...

Träumer, Fantast, Zocker, technikbegeistert, Naturfreund, tierlieb, Mensch, Musikfreak, Filmfanatiker, ausgeglichen, gewöhnlich...

So würde ich mich wohl beschreiben.
Ich spreche hier von mir, also von einem Typen, der auf den Namen Romano hört und euch nun mal ein wenig von seiner Vergangenheit erzählen will:

Nachdem ich in der Nähe von Berlin geboren wurde, hatte man mich kurze Zeit später nach Hessen geschleift und verbrachte dort meine halbe Kindheit.
Ohne Chance auf Sesshaftigkeit wurde ich nach vielen schönen Jahren in Hessen (immer, wenn ich an die gute alte Zeit in Hessen denke, scheint dort merkwürdigerweise immer die Sonne) wieder am Kragen gepackt und in den tiefsten Osten getragen. Nun befand ich mich in Thüringen wieder. Der ostdeutschen Sprache nicht mächtig, hatte ich zuerst große Probleme, in diesem völlig fremden Land zurechtzukommen. Da ich zu der Zeit aber noch in die vierte Klasse ging, fand ich auch im Land der tausend Teiche einige Freunde. Der Großteil meiner Familie war ja auch noch hier, eine Zeit lang sogar im selben Wohnblock.

Nun folgte eine Zeit der freien Natur.
Bis zum Horizont erstreckten sich Wälder, Felder und Seen. Da das Leben ein OpenWorld-Spiel ist, nahmen wir uns keine Scheu und erkundeten alles, was nicht niet- und nagelfest war.
Zu der Zeit fing ich auch an, meine ersten Erfahrungen mit dem Rauchen zu machen, aber da meine Mutter das nicht erfahren soll, gehe ich darauf mal nicht weiter ein.
Nur wenig später wechselte ich dann wieder die Schule und da sie so weit entfernt war, ging ich auf ein Internat. Nachdem ich meine ersten "Ich will nach HAAAAAUSE"-Schreie hinter mir gelassen hatte, konnte ich behaupten, dort meine schönste Zeit verbracht zu haben.
Noch mehr Natur, noch mehr Freunde und manchmal auch Schwärmereien für jegliche Art von Mädchen, gepaart mit einer hübschen Kleinstadt namens Rudolstadt. (Hier scheint in meinen Rückblenden auch immer die Sonne).
Da sich zu dieser Zeit pubertäre Veränderungen zeigten, zündete ich mit meinen Kumpels Papierkörbe an, schmiss Kastanien auf vorbeifahrende Autos und ließ die Ein oder Andere Spraydose in die Luft fliegen. Da meine ehemaligen Erzieher das nicht erfahren sollen, gehe ich darauf aber auch nicht weiter ein.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Schulzeit zog ich dann schließlich nach Leipzig. Hier fing ich meine Ausbildung zum Mediengestalter an und muss sagen, dass diese Zeit meine zweitschönste war (Auch hier... Ihr wisst schon. Rückblende und Sonnenschein. Ich merke gerade, dass in all meinen Rückblenden und Erinnerungen die Sonne scheint). Ich war erstaunt von dieser wirklich großen Stadt. Straßenbahn bin ich vorher noch nie gefahren, Hochhäuser kannte ich nur aus Legenden und der Lärm schien mir zu gefallen.
Darum hatte ich mich entschieden, hier auch nach meiner Ausbildung zu bleiben und endlich sesshaft zu werden.

Und bis jetzt bin ich das auch...

Was mache Ich denn überhaupt in meiner Freizeit?

Wenn Kumpels erreichbar und aufzufinden sind, gehe ich bei schönem Wetter raus in den Park (daher dieser viele Sonnenschein in meinen Erinnerungen. Bei schlechtem Wetter setze ich meistens keinen Fuß vor die Tür) und spiele meistens Tischtennis oder Fussball. Manchmal auch beides gleichzeitig.
Grillen gehört natürlich auch zu meinen Hobbys. Es gibt nichts besseres, als gemütlich mit Freunden vor der Stirn und Sonne im Nacken eine Bratwurst zu brutzeln und dabei gelegentlich mit einer Frisbeescheibe um sich zu werfen. Außerdem geh ich auch gerne mal ins Stadion. Ich weiß, bei vielen Leipzigern dürfte ich jetzt wohl unten durch sein, aber ich bin Fan von RB Leipzig und Werder Bremen.

Bei schlechtem Wetter oder Schnee findet man mich meist in meiner Wohnung vor dem Rechner, der Xbox oder dem Fernseher. Ich bin leidenschaftlicher Zocker und Filmfanatiker. In beiden Fällen stehe ich eher auf Handlung und Charakterzeichnung, als auf Action. Spannung darf natürlich auch nicht fehlen.
Ich kann mich noch daran erinnern, als ich zum ersten mal "Departed - Unter Feinden" von Martin Scorsese geschaut habe. Es war sonniger Nachmittag (sonnig... was sonst) und während des Filmes musste ich mindestens vier Mal rausgehen,
um eine zu rauchen.
Das Serienfieber hat auch mich nicht kalt gelassen. Zu meinen Favoriten gehören Game of Thrones, The Walking Dead und True Detective.
Oh, und außerdem schreibe ich noch ganz gerne Geschichten, die allesamt in meiner eigens entwickelten Welt spielen. Zu lesen ist der ganze Käse hier.

Und beruflich so?

Es war das Jahr 2006. Ein sehr sonniges Jahr, als ich zum ersten Mal meinen linken Fuß auf den steinigen Boden Leipzigs setzte. Noch euphorisiert von der WM im eigenen Land schwang ich mich voller Tatendrang in ein neues Leben. Ein Leben als Mediengestalter.
Ich habe ja oben schon beschrieben, dass ich dort meine zweitschönste Zeit hatte. Nun wisst ihr, dass es eine Ausbildung als Mediengestalter war.
Diese beendete ich 2009 erfolgreich und was hat sie mir gebracht? Nichts, genau.
Denn nach einigen Monaten der Arbeitslosigkeit fand ich nur einen Job im Lager bei einer Firma, dessen Namen ich nicht nennen will.
Nur soviel sei gesagt: Fast jeder Leipziger war bestimmt schonmal über das Weihnachtsgeschäft dort angestellt.

Danach herrschte wieder Ebbe im Arbeitsleben. Nach vielen erfolglosen Versuchen, das Arbeitsamt um eine Weiterbildung zum Webdesigner zu bitten, hatte ich es schon fast aufgegeben. Ohne Web-Kenntnisse waren Mediengestalter aufgeschmissen.
Doch dann, eines schönen sonnigen Tages fragte mich meine Vermittlerin, ob ich nicht eine Weiterbildung zum Webdesigner machen möchte. Dass es sich so anhörte, als wäre es allein Ihre Idee gewesen, kümmerte mich kaum. Ich war glücklich. Ich hatte meine Weiterbildung, die ich auch zurzeit immernoch mache.

Blog



06.03.2014 - myLife Blog: Hallo erstmal, mein Name ist...
Meinen Namen kennt ihr ja schon.
"myLife" ist eine neue Rubrik meines viel zu berühmten Blogs, in dem ich verschiedene Sachen aus meinem Leben erzählen will. Natürlich keine allzu intimen. Und ich will euch nicht ständig die Ohren vollheulen, denn solche Leute gibts ja schon genug.
So in etwa, wie:
"Buääh, meine Freundin hat heute Kartoffeln zu Mittag gemacht, obwohl ich Nudeln haben wollte!"
Nein, so eine Art Mensch bin ich nicht. Wenn mir etwas lustiges oder spannendes widerfahren sollte, dann kommt das hier rein...
Ich merke gerade, dass dieser "myLife"-Blog nur sehr selten zum Vorschein kommen wird...



31.03.2014 - myLife Blog: Schwindel wider Willen
Die Millionen Besucher, die täglich diese tolle Seite besuchen, fragen sich sicherlich, warum ich hier so wenig reinschreibe. Zum einen liegt das daran, dass mir nie auch nur ansatzweise etwas spannendes passiert. Zum anderen könnte es auch daran liegen,
dass ich für ein paar Tage im Krankenhaus lag.
Das erste Mal in meinem Leben war ich Patient in einem Krankenhaus und muss sagen....
Es gab drei Mal täglich essen, mir gings dort drin fast besser, als draussen.

Ich musste mich dort einliefern lassen, weil mein rechtes Gleichgewichtsorgan einfach so den Geist aufgegeben hatte, und das ohne vorher zu fragen.
Kasse gemacht, geschwänzt, gefaulenzt, einfach die Arbeit niedergelegt, ohne in einer Gewerkschaft zu sein.
Ist kein schönes Gefühl. Man kann sich kaum auf den Beinen halten, alles dreht sich, der Kopf schmerzt. Ja, es war fast, als wäre man beim Saufen weit über das Ziel hinausgeschossen, nur ohne den Kater am nächsten Morgen.

Wie das passiert ist?
Einfach so.
Ich saß seelenruhig an meinem Tisch und bestaunte meinen neuen Rechner. Als ich aufstehen wollte, fing die Dreherei an. Theoretisch könnte es also jedem passieren.
Also seid auf der Hut...

Gästebuch

Gefällt euch diese Seite?
Ihr könnt der Welt auch mitteilen, was Ihr in "DayZ" und in eurem Leben so erlebt habt.



Ihr Name:


Inhalt:


Ich weiß, ich mag diese Captchas selber nicht, ist aber die effektivste Lösung,
um keinen Spam ins Gästebuch zu bekommen.
Solltet ihr den Code nicht lesen können, klickt darauf.
Wie von Geisterhand wird dann ein neuer Code generiert.

Bitte den Code übertragen --->
Von Rdxdas am 16.12.2016 09:59:50

This is a great post. I like this topic.This site
has lots of advantage.I found many
interesting things from this site. It helps me
in many ways.Thanks for posting this again.

<a
href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”matka
world”</a>


http://t.co/8rkSzlY7PB



Von Rdxdas am 16.12.2016 09:59:15
<a href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”satta
matka”</a>

Be sure to incorporate free samples or
coupons inside your shipping containers that
are similar to the product your customer is
purchasing. This gives your customers a
good reason to return, and also shows that
you appreciate their business

<a
href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”kalyan
matka”</a>
If you need to get a product or service
known to the public, Internet marketing is
the way to go. The most effective way to
become successful is taking the time to
educate yourself in the process. This article
is designed to inform you about the key
elements involved in etching a successful
Internet marketer out of yourself

<a
href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”kalyan
matka tips”</a>

The internet has changed the face of
marketing. There are now a breadth of
options available to anyone looking for a way
to market a product or service. But how can
you use the internet to its fullest? This article
will share some great that will help you get
all you can out of internet marketing.

<a
href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”matka
results”</a>

This is a great post. I like this topic.This site
has lots of advantage.I found many
interesting things from this site. It helps me
in many ways.Thanks for posting this again.

<a
href=http://kalyanmatkatipss.mobi>”matka
world”</a>


http://t.co/8rkSzlY7PB



Von Adryan am 12.03.2014 10:35:41
Hey,
Eine tolle Seite, die du da hast.

Von Ozzy am 06.03.2014 21:46:54
Nice page.

Impressum

Romano Schmitt
Cäcilienstraße 6
04317 Leipzig


Slider-Images from pixabay


Partner

Geschichten schreiben
Preise vergleichen